Aktionstag – Jetzt auf dem Kronenplatz

Der Aktionstag am 21.04. ist vom Marktplatz auf dem Kronenplatz verlegt worden. Wir freuen uns auf Euch ab 13.30 Uhr.

1. Mai 2012 in Karlsruhe – Die Krise heißt Kapitalismus

Seit Jahren jagt eine Krise die Nächste. Ob Finanz- oder Eurokrise, Immobilien- oder Staatsschuldenkri -se. Die EU und Deutschland versuchen panisch eine Rettungsaktion nach der anderen um die Lage in den Griff zu bekommen. Die Lasten dieser Krisen tragen Andere. Nämlich wir, die lohnabhängigen Menschen hier und überall auf der Welt.
Nur gemeinsam sind wir in der Lage, die Angrie auf unsere Lebensbedingungen zurückzuschlagen und die Abwälzung der Krisenlasten abzuwenden. Nur gemeinsam und organisiert können wir die Produktionsmittel enteignen und vergesellschaften und somit unserem Ziel eines befreiten Leben ohne Ausbeutung und Unterdrückung, ohne Klassengren-zen und Nationen näher kommen.

Gehen wir es an:
Der Kapitalismus ist nicht das Ende der Geschichte.
Darum kommt zur revolutionären 1.Mai Demo!

Dienstag, 1. Mai 2012 – 13 Uhr – Karlsruhe, Werderplatz
Demonstration

Die Krise heißt Kapitalismus! – Organisieren! Enteignen! Vergesellschaften!

Vorfeld:

Samstag, 21. April – Aktionstag in Karlsruhe – 14h – Kronenplatz
Samstag, 28. April – Podiumsdiskussion & Konzert im Anne Frank-Haus – 19h

Revolutionärer 1. Mai in Karlsruhe

Über 200 Menschen beteiligten sich an der Revolutionären 1. Mai Demonstration in Karlsruhe. Nach der Demo durch die Innenstadt zog sie als antikapitalistischer Block auf der traditionellen DGB-Demonstration weiter.
Die Demonstration fand zum zweiten Mal in Folge statt. In diesem Jahr fand sie aufgrund des Nazi-Großaufmarschs in Heilbronn vor der DGB-Demonstration statt.

Bericht & Bilder auf Indymedia linksunten

Veranstaltungen zum 1. Mai

So, 17.04. Arbeitskampf der Arbeiter des KronoSpan-Werkes in Bischweier – Venceremos / Gaggenau – 18h
Di. 19.04. Ägypten: Vom Aufstand zur Revolution? – Cafe Palaver / Karlsruhe – 20h
So. 24.04. Vortrag über die Geschichte der Arbeiterbewegung im Murgtal, Mittelbaden sowie in ganz Europa – Venceremos / Gaggenau – 18h
Mi. 27.04. “Louis Lingg, oder wie der 1.Mai in die Welt kam”, Lesung mit Bildern (mit Herry Siegert) – Viktoriastr. 12 / Karlsruhe – 19.30h
Fr. 29.04. Internationalistisches Fest zum 1. Mai – Anne-Frank-Haus / Karlsruhe – 20h

Für einen revolutionären 1. Mai in Karlsruhe

GEMEINSAM werden wir am 1. Mai für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung, Unterdrückung und Krieg auf die Straße gehen. Täglich sind wir mit den sich verschärfenden sozialen Gegensätzen und staatlichen Krisenbewältigungsversuchen konfrontiert: Ob Leiharbeit, prekäre Arbeitsbedingungen oder Hartz 4, ob Studiengebühren oder fehlende Ausbildungsplätze – diese unmenschliche Realität des Kapitalismus ist für die meisten Menschen täglich erfahrbar. Dagegen setzen wir auf unsere Solidarität und die gemeinsamen Interessen aller Lohnabhängigen.

ORGANISIERT heißt für uns, dass wir dem Klassenkampf von oben unsere kollektive Gegenwehr entgegensetzen müssen. Dafür brauchen wir starke linke Strukturen, die in soziale Konflikte intervenieren können und verschiedene Kämpfe miteinander verbinden. Denn allein machen sie dich ein…

KÄMPFERISCH müssen wir die kommenden Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz, Arbeitsamt, Schule oder Uni begeben. Demonstrationen, Streiks, Besetzungen und Blockaden – jede Aktion macht uns stärker. Es liegt ans uns, dass aus Wut und Enttäuschung über die herrschenden Zustände Widerstand wird.

Die Soziale Revolution ist Grenzenlos!