Revolutionärer 1. Mai 2010

An der ersten revolutionären 1. Mai Demonstration in Karlsruhe seit vielen Jahren beteiligten sich am Samstag über 600 Menschen. Die Demo wurde von den VeranstalterInnen nach permanenten Polizeiprovokationen vorzeitig abgebrochen und die darauffolgende Spontandemo von der Polizei mit Schlagstöcken und Pfefferspray angegriffen.
Das regionale Bündnis für einen revolutionären 1. Mai hatte bereits zu einem klassenkämpferischen Block auf der 10 Uhr DGB Demo aufgerufen und dort versucht, mit kämpferischen Parolen und Transparenten revolutionäre Inhalte zu vermitteln.
Bericht & Bilder